Warum Unternehmensbewertung?

 

Einige Investoren benutzen am Aktienmarkt unterschiedliche Kennzahlen wie zum

Beispiel das Kurs Gewinn Verhältnis (KGV) oder das Kurs Buchwert Verhältnis (KBV),

um sich einen Eindruck zu verschaffen, ob ein Unternehmen (eine Aktie) billig oder

teuer erscheint, und sei es auch nur im Vergleich zu einem anderen Unternehmen.

Gegen eine grobe Ersteinschätzung mit Hilfe dieser oder anderer Kennzahlen gibt

es auch aus meiner Sicht nichts einzuwenden.

Allerdings sind die Konsequenzen aus der Information, die ein Investor aus

verschiedenen Kennzahlen wie zum Beispiel dem KGV oder dem KBV ziehen

kann, nur begrenzt nützlich und manchmal sogar irreführend.

Ich behaupte, dass ein Wert beim KGV von beispielsweise 10 bei einem Unternehmen

mit schwacher Gewinnmarge und niedriger Eigenkapitalquote viel teurer sein kann,

als ein KGV von beispielsweise 14 bei einem Unternehmen mit hoher Eigenkapitalquote

und hoher Gewinnmarge.

Hätte ich mit diesem Postulat Recht, verwischen die Aussagen, die ein Investor aus

verschiedenen Kennzahlen ziehen kann bis hin zur Unbrauchbarkeit.

Mit meiner inzwischen mehr als 20 jährigen Börsenerfahrung weiss ich selbst, wie

blind sich ein Investor ohne ein gut funktionierendes Unternehmensbewertungsmodell

auf dem Aktienmarkt bewegt und eigentlich verkommt die Investition in Unternehmen

(in Aktien) in gewisser Weise zu einem Glücksspiel.

Stellen Sie sich einmal bildlich vor, Sie betreten ein Autohaus, weil Sie die betreffende

Automarke begeistert, tragen sich mit Kaufabsichten eines neuen Autos "Ihrer" Marke,

haben aber eigentlich keine Ahnung, was das Auto wert ist.

Täglich gehen Sie in diesem Autohaus vorbei und täglich sehen Sie sich mit neuen

Preisen konfronitert. Mal 10.000 Euro, mal 20.000 Euro, mal 100.000 Euro.

Doch wann würden Sie kaufen? Wann würden Sie Ihr Traumauto kaufen UND

mit einem guten Gefühl aus dem Autohaus gehen, in der Gewissheit, weniger

bezahlt zu haben, als das Auto wert ist?

Und genau darauf kommt es beim Aktienmarkt an. Günstig Aktien kaufen.

Weniger bezahlen als eine Aktie wert ist und warten, bis sich der faire Wert

oder ein zu teurer Wert einstellt.

 

Impressum