Molson Coors Brewing Comp.

 

Wertpapierkennnummer: A0DPTB

Zum erstes Mal kam ich in den 90´er Jahren mit der damaligen

Coors Brewing Company auf einer USA Reise in Berührung. In

der Nähe von Denver ragte nämlich die Brauerei wie eine Art

Disneyland mit ihrer bunten Braufabrik vor der Kulisse schroffer

Felsen der Rocky Mountains heraus. Zudem ist uns aufgefallen,

dass die LKW´s von Coors fast immer die schnellsten auf dem

Highway waren und uns in unserem angemieteten Cadillac

regelmäßig überholt haben. Natürlich haben wir uns bei

unserem USA Besuch auch zum ersten Mal das Bier von

Coors (Marke Coors) gekauft und fanden es alle sehr

lecker und auch für europäische Kehlen sehr bekömmlich.

In 2005 kam dann der Zusammenschluss der amerikanischen

Coors Brewing Company mit der kanadischen Molson zum

heutigen Unternehmen Molson Coors Brewing Company.

Abgekürzt wird die Molson Coors Brewing Company im

folgenden Text nur noch mit Coors.

 

Coors ist heute die fünftgrößte Brauerei der Welt. Mit

starken Marken wie Coors, Carling, Miller Genuine Draft

und vielen Anderen, steht Coors in einem weltweit

wettbewerbsintensiven Umfeld mit starken Marken im

Wettbewerb.

 

Zum Zahlenwerk:

Dennoch gelingt es Coors in 2016 und 2017, seine

Kapitalkosten deutlich zu erwirtschaften. Die

Eigenkapitalquote lag zum Quartalsende (31.01.2018)

bei rund 45,3 %. Das ist durchaus als gut zu bezeichnen.

Allein auf Basis des abgelaufenen Geschäftsjahres

2017 errechne ich einen fairen Unternehmenswert von

Coors nach meinem Unternehmensbewertungsmodell

von rund 20,7 Milliarden US-$. Der Schlusskurs am

Freitag, dem 11. Mai 2018 von rund 60,72 US-$

ergibt eine Marktkapitalisierung von rund

13,1 Milliarden US-$. Mithin also rein rechnerich

eine Unterbewertung der Aktie von Coors von

rund 58,0 %. Doch Vorsicht! Die jüngste

Mitteilung zum Geschäftsverlauf des ersten Quartals

2018 brachte eine negative Überraschung, die den

Aktienkurs an einem Tag zweistellig abstürzen liess.

Der Start ins neue Jahr 2018 verlief für die gesamte

US-Bierindustrie, schlechter als angenommen.

Verantwortlich dafür wurden folgende Gründe

angegeben. Zum Einen ein schlechter als erwartetes

Wetter in den USA (das wäre ein Sonderereignis,

dass sich im Durchschnitt gesehen schnell wieder

normalisiert). Zum Anderen waren aber auch

Lagerverringerungen bei den Distributoren, sowie

steuerliche, einmalige Gründe für das negative

Ergebnis verantwortlich. Die steuerlichen Gründe

schlagen mit Minus 50 Millionen US-$ zu Buche.

Aus heutiger Sicht hält das Unternehmen dennoch

an seiner Guidance fest. Wichtig zu erwähnen,

dass der Marktanteil in Q1 2018 stabil geblieben ist.

 

Für das laufende Jahr 2018 gehen die meisten

Analysten von einem Ergebnis aus, dass unter dem

Vorjahr liegt. Bei knapp 1 Milliarde US-$ wird

das Ergebnis angenommen.

Darauch errechne ich in Bezug auf Zinsumfeld

und aktuelle Bilanz einen fairen Unternehmenswert

nach EFKR-Modell von rund 13,82 Milliarden US-$.

Damit schrumpft formal die Unterbewertung von

Coors auf nur noch rund 5,5 %. Die Story hier wird

aber vermutlich sein, dass die Ergebnisse auf

Sicht von vielleicht einem Jahr wieder besser

prognostiziert werden könnten. Der Marktanteil

ist stabil, das Geschäft gehört zu den nicht zyklischen

Geschäften, die nicht am Konjunkturzyklus hängen

und in aller Regel ist davon auszugehen, dass

Coors wieder zu alter Ergebnisstärke zurück finden

wird...früher oder später.

Mit der Rückkehr zu alter Ergebnisqualität gibt es

dann auch einen erheblichen Unternehmenswert

zu heben. Die Zeit des Wartens kann sich der

Anleger mit einer Dividendenrendite von derzeit

etwas über 2 % versüssen.

 

Hinweis: Zum Zeitpunkt der Erstellung halte ich

Aktien der Molson Coors Brewing Company in

meinem Privatdepot, jedoch in keinem meiner

Wikifolios.

Diese Kurzstudie ist weder Kauf- noch

Verkaufsempfehlung, sondern dient allein der

allgemeinen Information. Für eventuell eintretende

Kursverluste wird keine Haftung übernommen.

 

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen

wird keine Haftung übernommen!

 

Impressum